Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Genossinnen und Genossen,
in den vergangenen Tagen hat die Hetze gegen den Streik der GDL einen neuen Höhepunkt erreicht. Mit allen Mitteln soll versucht werden Kolleginnen und Kollegen von der kämpferischen Durchsetzung ihrer Interessen abzuhalten. Den Profitinteressen der Konzerne darf sich nichts in den Weg stellen.

Genau gegen diese Profitinteressen, nicht nur des Staatskonzerns Deutsche Bahn AG, kämpfen in der Bewegung gegen Stuttgart 21 seit Jahren Tausende in Stuttgart (Der GDL-Vertreter hat im Bahnaufsichtsrat 2013 gegen den Wahnsinn gestimmt). Diese Profitinteressen führen zu Rückbau der Bahninfrastruktur, maroden Gleisen, schlecht gewarteten Zügen… Vor allem aber werden sie auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen. Z.B. mit der aktuell geplanten Vernichtung von 1000 Stellen in den Ausbesserungswerken.

Deshalb erklären wir uns als DKP mit dem Streik der GDL solidarisch und möchten euch bitten dies zu verbreiten und zu unterstützen.
Solidaritätserklärung der DKP Baden-Württemberg